OPplus365

Finanzmanagement in Microsoft Dynamics 365 Business Central

OPplus365 ist die Komplettlösung für Ihr Finanzmanagement in Microsoft Dynamics 365 Business Central. Egal, ob Zahlungsverkehr, Bankwesen, Mehrwertsteuer oder Bilanzerstellung: Die zahlreichen Module helfen dabei, finanzbuchhalterische Sachverhalte komfortabel abzubilden.

Whitepaper anfordern

Highlights

  • zahlreiche elegante Erleichterungen für das Finanzmanagement
  • Integration für Microsoft Dynamics 365 Business Central
  • Integration für Microsoft Dynamics NAV

Verfügbarkeiten und Integrationen

  • On Premises oder in der Cloud
  • Verfügbar für Microsoft Dynamics NAV (ab NAV 2013 R2) und Dynamics 365 Business Central
Live Demo anfragen

Module

Zahlungsimport

Flexible Importschnittstellen zum Einlesen von:

  • in- und ausländischen Bankauszugsdateien
  • Zahlungsdienstleistern
  • REMADV-Zahlungsavisen und nicht zahlungsrelevante Daten über CSV-Ports
  • Debitoren, Kreditoren, Postleitzahlen oder das Befüllen von Standard-Buchblättern

Screenshots

Zahlungsexport

Der besondere Komfort von OPplus zeigt sich im Modul Zahlungsexport u.a. durch folgende Highlights:

  • Erstellen von Zahlungsvorschlägen in verschiedenen Formaten in einem Schritt. So können Sie inländische SEPA-Zahlungen und Auslandszahlungen in Fremdwährung simultan verarbeiten.
  • Wenn Niederlassungen im Ausland vorhanden sind, trifft man mit OPplus auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Jedes beliebige Zahlungsformat kann nach den jeweiligen Schnittstellenvorgaben der ausländischen Banken individuell erstellt werden. Das bedeutet: Gleiches Handling in allen Ländern, nur das Format der Zahlungsdatei unterscheidet sich.
  • Für die Prüfung der vorgeschlagenen Belege kann der Anwender verschiedene Ansichten wählen und dadurch den Zahlungsvorschlag effizient bearbeiten.
  • Große Flexibilität findet sich in der Zuordnung des Bankkontos z.B. bei Kreditorenzahlungen. Dem Kreditor bzw. den Belegen können verschiedene Bankkonten zugeordnet werden oder es können alternativ auch sogenannte Einzelzahlung-Bankverbindungen für Einmalzahlungen hinterlegt werden.
  • Individuelle Anpassung der Verwendungszwecke
  • Entscheidung vom Anwender, ob man ein Zahlungsavis erstellen will oder ob man bei der Zahlung von vielen Belegen mehrere Überweisungen/Lastschriften ausführen will.

OP-Geführte Sachkonten

Die Funktionen, die man aus der Debitoren-/Kreditoren kennt, finden sich auch hier wieder:

  • Ausgleichsmöglichkeiten aus allen Fibu-Buchblättern
  • Nachträglicher Postenausgleich und Teilausgleiche
  • Stichtagsbezogene Betrachtung der offenen Posten

Ein Bericht zum automatischen Postenausgleich unterstützt zusätzlich, wenn man z.B. die Interimsbuchungen beim Sollkostenverfahren ausgleichen möchte.

Postenanzeige und Druck

Gerade wenn man vorher mit Datev oder anderen Finanzbuchhaltungssystemen gearbeitet hat, vermisst man als Anwender einige Dinge in der Standardanwendung. OPplus schließt diese Lücke:

  • Anzeige zusätzlich relevanter Informationen in den Stammdatenübersichten (z.B. letzte Mahnstufe, Adresse)
  • Sinnvolle Übersichten der aktiven Debitoren/Kreditoren und deren Posten
  • Erfassung und Anzeige von Postenbemerkungen
  • Gegenkontenanzeige einer Buchung
  • Summenbildung von markierten Posten, direkt in der Postenansicht
  • Erstellung und Versand von Saldenbestätigungen
  • Wichtig auch für den Wirtschaftsprüfer: Stichtagsbezogene OP-Liste mit dem Restbetrag per heute

Screenshots

Verbände

Das Modul Verbände ermöglicht Ihnen das kontenübergreifende Ausgleichen offener Posten:

  • Übersicht über alle offenen Posten des Zentralregulierers (z.B. verschiedene Debitoren)
  • Automatischer Postenausgleich über alle Verbandsposten des Zentralregulierers
  • Übersicht und Ausgleichsmöglichkeiten der offenen Posten eines Debitor-/Kreditor-Verbundes

Dadurch, dass der Verband und Verbund auch in den Mahnungen und offenen Posten-Listen berücksichtigt wird, verliert man nicht den Überblick.

Bilanz und Umsatzsteuer

Dieses Modul unterstützt Sie in den verschiedensten Bereichen der Anwendung. Für Firmen, die mit den Kontenschemata in Business Central arbeiten, werden zahlreiche komfortable Features geboten:

  • Komfortabler Aufbau des Kontenschemas mit Hilfe von frei definierbaren Kontengruppen
  • Variable Bezeichnungen im Spaltenlayout, um z.B. den Monat als Zahl oder Text darzustellen
  • Ausgabe des Kontennachweises, auf Wunsch auch für die Sammelkonten mit einzelnen Debitoren und Kreditoren
  • Korrekte Darstellung von Kippkonten als Aktiv- oder Passivposition

Ratenzahlung

In der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je, seinen Kunden die Möglichkeit zu bieten, eine Rechnung in verschiedenen Raten aufzuteilen. Die Möglichkeit bietet sich hier über:

  • Manuelle Aufteilung eines bereits gebuchten Postens
  • Hinterlegung einer Ratenzahlungsvorlage bei einem Debitor/ oder Kreditor oder direkt in einem Beleg

Damit werden die Ratenzahlungsposten zu einer Rechnung mit den jeweiligen Fälligkeiten automatisch gebucht

Erweiterte Anlagenbuchhaltung

Um die Standard-Anlagenbuchhaltung effizienter und komfortabler zu nutzen, wurde dieses Modul entwickelt. Viele Dinge, die sich zuvor als unbequem gezeigt haben, sind hier elegant gelöst:

  • Automatische Berücksichtigung bestimmter Einstellungen bei nachträglichen Anschaffungen
  • Korrektur der Anschaffungskosten bei Skontobuchungen der Zahlung
  • Selbständiges Buchen der Anschaffungskosten oder Verkaufsbuchungen bei weiteren AfA-Büchern, z.B. IFRS
  • Getrennte Darstellung und Verbuchung von Verschrottung und Verkauf
  • Verwendung von Anlagen-Vorlagen direkt auf der Anlagenkarte oder beim Anlageneinkauf

Screenshots

Mehrstufiges Skonto

Mit diesem Modul ergibt sich die Möglichkeit, in den Zahlungsbedingungen 4 zusätzliche Skontoformeln und Skonto % zu hinterlegen.

Diese zusätzlichen Skontobedingungen stehen in den OPplus-Modulen Zahlungsimport und Zahlungsexport standardmäßig zur Verfügung und können bei allen eingehenden und ausgehenden Zahlungen entsprechend angewendet werden.

Treasury

Bei mehreren Mandanten den Überblick über zahlungsrelevante Informationen zu behalten, ist mit diesem Modul ganz leicht möglich. Mit dem konzernübergreifenden Zugang sehen Sie auf einen Blick u.a. folgende Informationen:

  • Offene Debitoren- und Kreditorenposten
  • Offene Zahlungsimportjournal
  • Offene Zahlungsvorschläge
  • Banksalden
  • Ausgewählte Sachkonten

Die Zahlungsvorschläge können über sog. Zahlungsvorschlagsvorlagen mandantenübergreifen zentral ausgelöst und ebenso zentral bearbeitet werden. D.h. das Abtauchen in den einzelnen Mandanten ist aus der Treasury-Übersicht heraus jederzeit möglich.

Zusätzlich können Zahlungen innerhalb des Treasury-Verbundes komfortabel umgebucht und ihren Ursprungsposten zugeordnet werden.

Screenshots

Weitere Lösungen

DATEV-Schnittstelle

Im- und Export der Finanzdaten aus Microsoft Dynamics 365 Business Central

Lösung anzeigen

Document Capture

Digitaler Rechnungsworkflow in Microsoft Dynamics 365 Business Central

Lösung anzeigen

Jet Reports

Finanz- und Geschäftsberichterstellung in Dynamics 365 Business Central

Lösung anzeigen

Kosten-Leistungsrechnung

Controllingwerkzeug für Kostenanalysen und betriebliche Auswertungen.

Lösung anzeigen

Microsoft Power BI

Visualisierung von Berichten und Dashboards

Lösung anzeigen

Noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns für Ihre Fragen unter Telefon +49 681 929-2021 oder schreiben Sie eine E-Mail an info@orgavision.lu.

    Hauptsitz +352 26660091
    Zweigniederlassung +49 681 929-2021